home > INFO ZIGARREN > FACHSPRACHE
sortieren nach    Preis top down   Name top down    Neuheiten    Topseller
ZIGARREN - FACHSPRACHE
  • Abschneider:

    Bei Cigarren, die nicht fabrikseitig rauchfertig sind, wird zweckmäßig mit einem Guillotine-Abschneider am Mundende der 'Kopf" abgeschnitten.

  • Abbrand:

    Kriterium für das Abglimmen der Cigarre

  • Ader:

    Die Struktur im Deckblatt, sollte für einen guten Abbrand möglichst parallel zur Cigarre verlaufen.

  • Aficionado:

    Fanatischer Cigarrenliebhaber (span.)

  • Aged Cigars:

    Cigarren, die nach der Herstellung über Jahre gelagert worden sind. Als Beitrag zur Qualitätsverbesserung sehr umstritten.

  • Air-cured:

    Nach der Ernte in der Luft getrocknete Tabake; werden vorzugsweise für Cigarren verwandt.

  • Amatista:

    Luftdicht verschlossener Glasbehälter für 50 oder 25 Cigarren, um eine evtl. erwünschte Fabrikfrische zu bewahren.

  • American Blend:

    Einlagemischung mit Cigarettencharakter

  • Arapiraca:

    Tabaktyp aus Nordostbrasilien

  • Ausblühen:

    Als feiner weißer Puder treten bei manchen Deckblättern Mineralsalze im Zuge der Abtrocknung der Cigarre aus. Kann abgebürstet werden. Kein Schimmel.

  • Bandtabak:

    Aus gemahlenem Tabak mit Bindemitteln hergestelltes endloses Band vorzugsweise zur Verwendung als Umblatt.

  • Belicoso:

    kurze Piramide (140 mm) mit abgerundetem   Kopf

  • Besuki:

    Berühmter Tabakanbaudistrikt auf  Java

  • Binder:

    Umblatt (engl.)

  • Blend:

    Einlagemischung (engl.)

  • Bohrer:

    Gerät zum Anbohren des Cigarrenkopfes in Längsrichtung

  • Bouquet:

    Vielfalt der Aromen, die bei unsachgemäßer Lagerung verloren gehen

  • Brasil:

    Synonym für dunkle Cigarren. Eine Geschmacksrichtung.

  • Bunch:

    Wickel (engl.)

  • Bundle:

    Cigarrenbündel in Zellglas als kostengünstige Verkaufsverpackung (engl.)

  • Cabinet Selection:

    in rohe Holzkisten zur Reifung abgepackte Cigarren

  • Candela:

    In den USA teilweise beliebte hellgrüne Modefarbe des Deckblattes. Durch Räuchern nach der Ernte bleibt das Chlorophyll erhalten; die Fermentationsfähigkeit wird aufgehoben.

  • Capa:

    Deckblatt (span.)

  • Capote:

    Umblatt (span.)

  • Carmen:

    Tabak aus Kolumbien (Fachjargon)

  • Churchill:

    Format, L 170mm; Ø 17 - 19mm

  • Cigarillo:

    Am Brandende und am konisch verlaufenden Mundende gerade abgeschnittene kleine Cigarre. Im Spanischen Cigarillo = Cigarette.

  • Cigarre:

    Oberbegriff für Cigarrenprodukte (Kopfcigarre, Cigarillo,Stumpen)

  • Claro:

    Farbbezeichnung,  für helle Cigarren (span.)

  • Colorado:

    Farbbezeichnung für braune Cigarren (span.)

  • Connecticut Broadleaf:

    dunkelbraunes Deckblatt aus dein US-Bundesstaat Connecticut, vorzugsweise für Maduro- Cigarren.

  • Connecticut:

    aus kubanischem Samen im US-,Bundesstaat Connecticut entstandene, Deckblatt-Varietät

  • Connecticut Shade:

    Deckblatt aus dem Anbaugebiet , Connecticut River Valley  (USA), unter Schattenzellen gewachsen.

  • Connecticut Wrapper:

    Deckblatt aus Connecticut (US-Bundesstaat)

  • Corojos:

    Unter Schattenzelten im  - Vuelta Abajo gewachsene Pflanzen für - Deckblatterzeugung. Saatguttyp, benannt nach der berühmten Plantage "EI Corojo".

  • Corona:

    Format mit geschlossenem Mundende, zylindrischer Grundform im allgemeinen; speziell L 140 mm; Ø 15 - 17 mm

  • Criollo:

    Saatguttyp aus Argentinien für in der Sonne getrocknete dunkle Tabake

  • Cuba:

    Insel in der Karibik, Ursprung für berühmte Tabak- und Cigarrenkultur. Einzigartig in dem idealen Zusammentreffen von Bodenbeschaffenheit, Klima und Saatgut.

  • Cuban Seed:

    Verwendung von kubanischem Samen in anderen Anbauländern.

  • Culebra:

    Schlange (span.). Meistens zu dritt in feucht, ein Zustand zu einem Zopf geflochtene Cigarren. Die Krummen.

  • Cutter:

    Abschneider (engl.)

  • Deckblatt:

    Äußere Blatthülle der Cigarre, - meistens spiralig vom Brandende zum Mundende gerollt und dort mit  Tragant verklebt. Zählt neben dem Umblatt zu den Hülltabaken.

  • Delgado:

    (span.schlank) Formatcharakteristikum

  • Diademas:

    großes Format (200 mm) mit geschlossenem spitzen Kopf und mehr oder weniger geschlossenem  Fuß

  • Dominik. Republik:

    Teil der Karibikinsel Hispanola. Wichtiges Herstellungsland für Tabak und  Premium Cigars. (Domingo Fachjargon)

  • Double Claro:

    Candela

  • Double Corona:

    Format L 190 mm, Ø 20 mm

  • Ecuador:

    An der Pazifikküste Südamerikas gelegenes Land. Erzeugung von  Deckblatt und  Premium Cigars.

  • Einlage:

    Kern der Cigarre. Mischung aus Blatthälften oder Blatteilen verschiedener Sorten oder Provenienzen.

  • Escaparates:

    schwach gekühlte Schränke zur Aufbewahrung der frischen Cigarren für einige Wochen nach dem Rollvorgang

  • Especial :

    Format L 235-240 mm; Ø 19 nun

  • Facon:

    Format (franz.)

  • Farbmattiert:

    Mit Pflanzenfarben geschönte Cigarren. Kennzeichnungspflichtig.

  • Fehlfarben:

    Cigarren, die bei der Farbsortierung nicht in die Skala passen. Häufig missbräuchliche Verwendung, um Preisvorteile vorzutäuschen.

  • Fermentation:

    Gärungsprozess des Rohtabaks. Abbau von Eiweiß,  Nikotin, und Zucker. Entwicklung der Aromastoffe.

  • Feuerzeug:

    Gasfeuerzeuge, weil geruchsneutral, sind neben Streichhölzern bestens zum Anglimmen geeignet.

  • Figurado:

    Format; andere als zylindrische Grundform.

  • Filler:

    Einlage (engl.)

  • Format:

    Form der Cigarre. Länge (L) und Durchmesser (Ø) haben in Wechselwirkung großen Einfluss auf den Geschmack neben den Eigenschaften des verwendeten Tabaks.

  • Fuß:

    Brandende der Cigarre

  • Goldschnitt:

    Beim Abtrocknen der Cigarre zutage tretende mangelnde Unterlappung des Deckblattes.  Umblatt wird sichtbar. Fabrikationsfehler: Nebenluft.

  • Gran Corona:

    Format L 140-150 mm; Ø 16-19 mm

  • Gran Panetela:

    Format L 190 mm; Ø 15 mm

  • Habano:

    geschützter Begriff für Cigarre aus  Cuba

  • Half Corona:

    Petit Corona

  • Half-wheel:

    Media Ruedas

  • Handmade:

    handwerklich hergestellt (engl.)

  • Hand-rolled:

    Deckblatt in Handarbeit aufgebracht (engl.)

  • Havana:

    Hauptstadt Cubas (engl.); geschützter Begriff für Cigarren aus  Cuba

  • Havana Seed:

    Varietät von Tabak in den USA, die sich von Corojos ableitet.

  • Hecho a Mano :

    In Handarbeit hergestellt. Kann bedeuten, daß die Wickel nur in Handarbeit überrollt oder die Cigarren nur von Hand verpackt (Envuelto a Mano) worden sind.

  • Hohlbrenner:

    lückenhafte Einlageverteilung. Fabrikationsfehler.

  • Hole piercing:

    Fabrikseitiges Lochen der Cigarren am Kopf mit geheizten Bronzenadeln, um sie genussfähig zumachen, ohne die Form zu zerstören.

  • Honduras:

    Herstellungsland in Mittelamerika von Tabak und  Premium Cigars.

  • Humidor:

    Raum oder Behältnis für die kontrollierte Feuchthaltung von Cigarren.

  • Indonesien:

    Inselstaat in Südostasien. Berühmtes Herkunftsland für Cigarrentabake.

  • Inhalieren:

    Einatmen des Rauches, bei Cigarrenrauchern verpönte Angewohnheit.

  • Jamaica:

    Herstellungsland in der Karibik für Premium Cigars.

  • Java:

    Herkunftsland für berühmte Cigarrentabake.

  • Kerbschnitt:

    Keilförmig angebrachter, Einschnitt am Kopf, um die Cigarre genussfähig zu machen

  • Kopf:

    Mundende der Cigarre

  • Kopfcigarre:

    Cigarre mit einem geschlossenen Mundende.

  • Lagerung:

    Umstände (18-20 Grad Celsius, 65-75 Prozent relative Luftfeuchtigkeit) entscheidend für die Bewahrung der Qualität.

  • Leicht:

    wenig ausdrucksvoll  im Aroma; kein Hinweis auf  Nikotin - und Kondensatgehalt.

  • Ligero:

    (span. mild) besonders dünnblattriger Ernteanteil bei Havanna-Tabak

  • Lonsdale:

    Format, L 150 mm; Ø 16 - 17 mm

  • Long Filler :

    gestreckte Einlageblätter (engl.)

  • Luften:

    Zugwiderstand bezeichnend

  • Maduro:

    Farbbezeichnung für dunkle, reife Deckblätter (span.)

  • Matas Bahia:

    berühmte Anbaugebiete, für Cigarrentabake in Nordost- Brasilien.

  • Media ruedas:

    Bündel von 50 Cigarren, die der Roller mit einem Baumwollband zur leichteren Mengenkontrolle, zusammenbindet.

  • Mexico:

    mittelamerikanisches Land für die Erzeugung von Tabak und Premium Cigars.

  • Mild:

    wenig ausdrucksvoll im Aroma; kein Hinweis auf Bekömmlichkeit.

  • Nicaragua:

    mittelamerikanisches Land für die Erzeugung von Tabak und Premium Cigars.

  • Nikotin:

    Aromaträger wie Alkohol im Wein

  • Oscuro:

    Farbbezeichnung für nahezu schwarze Cigarren.

  • Panetela:

    Format, L 100- 170 mm;  Ø   10 mm

  • Parejos:

    Formate mit, zylindrischem, Korpus

  • Partido:

    angesehene Tabakanbauregion auf Cuba

  • Petaca:

    Taschenpackung für Habanos

  • Perfecto:

    Format mit rundem Kopf und spitzem Brandende.

  • Petit Corona:

    Format, L 125 mm; Ø 16 - 17 mm

  • Picadura:

    gerissene, entrippte Blatteile als Einlage.

  • Piloto Cubano:

    Saatguttyp in der Dominikanischen Republik, der sich von Havanna ableitet.

  • Piramide:

    Format, in ganzer Länge konisch, verlaufende Cigarre.

  • Premium Cigars:

    Hoher Qualitätsstandard Kriterien: Tabak zu 100%.;  handmade, Long Filler.

  • Purito:

    Cigarillo (Span.)

  • Puro:

    Synonym für Cigarre (Span.)

  • Rampen:

    beschädigte Cigarren (Branchenjargon)

  • Ring Gauge:

    in Amerika Zahl für das Ringmass = Umfang  ; vierundsechzigster Teil eines Inches, z. B. 40 = 40/64 eines Inches = 15,6 mm

  • Remedios:

    Tabakanbauregion im Zentrum Cubas

  • Rippe:

    Hauptader des Blattes, die vor der Verarbeitung entfernt wird.

  • Robusto:

    Format L 120 mm; Ø 20 mm

  • Sandblatt:

    unterste Blätter an der Pflanze zart, besonders aromatisch, vom Regen mit Sand bespritzt.

  • Schulter:

    Ansatz des konischen Verlaufs des Formates zum Kopf hin

  • Shade-grown:

    Unter mit Käsetuch überspannten Feldern gewachsener Tabak. Die Sonneneinstrahlung soll zum Erhalt heller Blattfarben ferngehalten werden. Ein Kleinklima soll erzeugt werden.

  • Scrap Filler:

    gerissene, entrippte Blatteile als Einlage (engl.)

  • Shape:

    Format (engl.)

  • Stumpen:

    In der Schweiz geläufiges Synonym für Cigarren, oft in abfälliger Bedeutung. Ursprünglich in Mehrfachlänge hergestellte Cigarren mit in ganzer Länge aufgeklebtem  Deckblatt

  • Sumatra:

     Herstellungsland des teuersten Deckblattes.

  • Sun-cured:

    in der Sonne statt in Scheunen getrockneter Tabak

  • 100% Tobacco:

    Cigarren aus Tabaken in ihrer gewachsenen Gestalt

  • Toleranz:

    Rücksichtnahme auf Nichtraucher gilt als vornehme Tugend der Cigarrenraucher.

  • Torcedor:

    Cigarrenroller, Facharbeiter

  • Torpedo:

    Format  Pyramide

  • Totalmente a mano:

    höchste Klasse der reinen Handfertigung, mit Tripa Larga, aber in Cuba mit Hilfe von Holzformen

  • Tragant:

    Pflanzenharz als Grundstoff   zum Verkleben  des  Deckblattes am  Mundende

  • Tres Petit Corona:

    Format L 110 mm; Ø 16 mm

  • Tripa:

    Einlage (span.)

  • Tripa Corta:

    gestreckte Einlage z. T. mit kurzen Blattbestandteilen

  • Tripa Larga:

    gestreckte Blatthälften als Einlage

  • Tubo:

    verschließbare Aluminiumröhre als Schutz für die einzelne Cigarre vor mechanischer Beschädigung und Austrocknung

  • Umblatt:

    Eines oder mehrere Hülltabakblätter unter dem  Deckblatt geben, und halten das Format

  • Vega:

    Tabakplantage

  • Verknallt:

    mit Einlage überfüllte Cigarre, schlechter  Zug (Branchenjargon)

  • Vintage:

    Tabakjahrgang, nicht Verarbeitungsjahrgang

  • Virginia:

    in den Alpenländern beliebte schlanke Cigarre aus Schwerguttabaken in besonderer Zubereitung

  • Vitola:

    Schmuckring (span.) für die einzelne Cigarre zur Kennzeichnung der Marke aber auch Bezeichnung für das Format

  • Volado:

    Sandblatt der Criollo-Pflanze.

  • Vorstenlanden:

    Tabakanbauregion auf  Java (niederl. Fürstenländer)

  • Vuelta Abajo:

    berühmteste Tabakanbauregion auf Cuba

  • Wickel:

    Einlage und Umblatt zum Wickel geformt bilden das Halbfertigfabrikat.

  • Wrapper :

    Deckblatt (engl.

  • Zopf:

    Zu einem Zöpfchen- (schweiz.Zöpfli) geflochtene Deckblattfahne am Kopf. Abgebissen ist die Cigarre genussfertig.

  • Zug:

    Kriterium für den Zugwiderstand

.
MONTECRISTO - PETIT EDMUNDO
CIGARRE

A-NR: AVE6928100
Preis incl. MwSt.: 10,50 EUR
Modell:
Typ:
Bestellmenge:
Bestellen:


Beschreibung:


MONTECRISTO PETIT EDMUNDO

Petit Edmundo - die kleine Dicke von Montecristo

Ein neues Format der Habanos-Marke Montecristo mit ihrer Länge von 110 mm beim stolzen Ringmaß von 52 (20,64 mm) beweist der kleine Wonneproppen einmal mehr, dass Genuss nichts mit Länge zu tun hat.
Der Name Petit Edmundo deutet die „Abstammung" von der Montecristo Edmundo an. Dieses vergrößerte Robusto-Format (Länge 135 mm beim üppigen Ringmaß von 52) hat Habanos S.A. bereits 2004 eingeführt. Und das mit international überragendem Erfolg!

Um den Cigarrenliebhabern in unserer oft hektischen Zeit nun auch den Genuss einer Edmundo in kürzerer Zeit zu ermöglichen, kommt jetzt die Petit Edmundo. Und liegt damit auch schon rein optisch voll im Trend.

Die Rauchdauer dieses Longfillers (natürlich abhängig vom individuellen Rauchverhalten) liegt bei ca. 30 Minuten.

 

[mehr Info][Seitenanfang]
.
.
QUORUM SHADE - SHORT ROBUSTO
BUNDLE MIT 10 ZIGARREN

A-NR: KOHL1505773
Preis incl. MwSt.: 18,00 EUR
Modell:
Typ:
Bestellmenge:
Bestellen:


Beschreibung:


Länge: 80 mm - Durchmesser: 19,8 mm

Deckblatt: Connecticut Shade Umblatt: Nicaragua Einlage: Nicaragua
Geschmack: Anklänge nach Zedernholz, eine dezenten Würze und blumige, liebliche Untertöne begeistern den Preis bewussten Raucher.

 

[mehr Info][Seitenanfang]
.


Ihr Warenkorb
Anzahl Artikel 0
Gesamt 0,00 EUR




Wenn Sie weitere Fragen zu den einzelnen Produkten haben und vielleicht auch mehr erfahren wollen, dann rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!